Zweckverband Abwasserbeseitigung

Gremium-Mitglieder 2014 - 2020

Gemäß § 6 Abs. 4 der Verbandssatzung werden die Verbandsräte und ihre Stellvertreter durch Beschluss der Vertreterorgane der Verbandsmitglieder für die Dauer der Wahlzeit bestellt.Dabei sind die ersten Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden Rotthalmünster, Bad Füssing und Kirchham Kraft ihres Amtes Verbandsräte, wobei im Verhinderungsfall an ihre Stelle ihr Stellvertreter tritt (§ 6 Abs. 3 der Verbandssatzung).

Nach § 6 Abs. 2 der Verbandssatzung entsendet jedes Verbandsmitglied je angefangene 25 l/s Spitzenzuflussmenge (Satzung geändert in 2013) einen Verbandsrat. Maßgebend hierfür ist die Schmutzwassermenge in Anlage 1 zur Verbandssatzung. Dabei darf jedoch die Zahl der Verbandsmitglieder der Mitgliedsgemeinde mit der größten Spitzenzuflussmenge nicht größer sein, als die Anzahl der Sitze der restlichen Verbandsgemeinden zusammen.

Die Verbandsversammlung setzt sich deshalb wie folgt zusammen:

Die Spitzenzuflussmengen der Mitglieder des Zweckverbandes betragen laut  Anlage 1 zur Verbandssatzung:

 

MitgliedsgemeindenSpitzenzuflussmengenSitze
Rotthalmünster 110 l/s 
Bad Füssing              270 l/s 11 – max. 7
Kirchham 40 l/s 2
Gesamt14

Als Vertreter von 1. Bgm. Franz Schönmoser in den Verbandsausschuss - der Stellvertreter muss der Verbandsversammlung angehören-  wird gem. § 12 Abs. 3 der Verbandssatzung Verbandsrat Thomas Findl (CSU) bestellt.

Das Vertretungsorgan des Zweckverbandes Abwasserbeseitigung Kößlarner Bach ist neben dem Verbandsvorsitzenden die Verbandsversammlung.

Folgende Marktgemeinderäte haben Sitz und Stimme in der Verbandsversammlung:

FraktionMitgliedVertreter
CSUThomas FindlTobias Hecka
BfRWolfgang HamaleserGeorg Dirlinger
UWGMarkus NöbauerEva Rossgoderer
FWGWJosef BichlmeierAlexander Hutterer

 

 - zurück -